Liebe FWG`ler,


zu unserer Mitgliederversammlung lade ich Euch im Namen der Vorstandschaft ein am

Dienstag, den 29.03.2016 um 19:30 h in

St. Julian Dorfgemeinschaftshaus.



                                    Liebe Mitglieder und Interessierte,

                                                   treu dem dem Motto


                                    „Neues Jahr – Neue Wege beschreiten“
                              Der etwas andere Neujahrsempfang der FWG

lädt die FWG des Kreis Kusel am 21. Februar alle Interessierten und
Freunde zur Wanderung nach Altenkirchen ein.
Wir freuen uns auf viele Gespräche unter anderem mit dem Landtagskandidaten Helge Schwab und dem Vorsitzenden der FWG Landesverband Rheinland Pfalz Manfred Petry die natürlich mit wandern werden.

Treffpunkt ist um 10.00 Uhr am Schützenhaus in Altenkirchen.
Die Wanderung führt über einen Teil des Kischenland-Wegs
nach Breitenbach, wo im Restaurant Hellas das Mittagessen
eingenommen wird.
Für den der nicht zurück laufen kann besteht die Möglichkeit einer Transportgelegenheit

Um 13.30 Uhr werden wir das Bergmanns- und Bauernmuseum
besichtigen, und gegen 15.00 geht es zurück nach Altenkirchen
und findet seinen Abschluss bei Kaffee und Kuchen
im Schützenhaus Altenkirchen.

Anmeldungen zur besseren Planung bitte per Email an FWG-buergernah@web.de
oder telefonisch nach 19.00 Uhr unter der Nummer 06386 / 9999205

Wir freuen uns über Ihr/Euer Kommen.



Bezirkstag-FWG sucht den Kontakt in den Landkreisen



v.l.n.r. Günther Mack, Manfred Petry, Helge Schwab, Jutta Lißmann, Margot Schillo, Philipp Gruber, Egbert Jung, Gabriele Wollenweber, Herwart Dilly

Bilder

Die Bezirkstags- FWG kam am Dienstag, den 24. Februar nach Wolfstein in das Rathaus zu einer öffentlichen Fraktionssitzung. Ziel der Fraktion ist die Probleme der Kommunen in der Fläche zu sammeln und mit der Basis vor Ort Lösungen zu diskutieren, bzw. Erfahrungen auszutauschen.
Manfred Petry, Vorsitzender Landesverband FWG Rheinland-Pfalz e. V. konnte rund 20 interessierte FWG`ler, darunter den FWG Bürgermeister Kandidaten für St. Julian, Philipp Gruber begrüßen. Aktuelle Themen gab es reichlich, so die Arbeit der neu zusammengesetzten FWG im Kreis, vorgestellt von Helge Schwab, der Planungsstand der Windkraftanlagen im Bereich der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein vorgestellt durch den 2. Kreisbeigeordneten und Verbandsbürgermeister Egbert Jung. Dabei war man sich einig, dass die Freien Wähler für eine sinnvolle und sensible Windenergie zu haben sind. Herwart Dilly sprach über die Probleme der Ärzteversorgung und was schon alles getan wurde damit sich ein Arzt in Wolfstein niederlässt. Ein Thema, welches ganz Rheinland Pfalz erfassen wird. Gesprochen wurde auch über den seit 3 Jahren gesperrten Treppenaufgang zur Burg Alt-Wolfstein. Hier stockt es bei dem Landes-Denkmalamt. Manfred Petry berichtete von der Arbeit der Bezirkstags- FWG und warb gleichzeitig für ein Engagement in der Bezirks-FWG, aber auch bei den Freien Wählern Rheinland Pfalz.
Nach Ende der Sitzung wurde in der Wolfsteiner Gastronomie noch lange weiter nach Lösungen gesucht und diskutiert. Eine Klausur-Tagung der Bezirks FWG in Wolfstein wurde fest ins Auge gefasst.


Der etwas andere Neujahrsempfang 2015

Sonntag 8. Februar 


Bilder








Spät aber nicht zu spät kamen knapp 50 Freunde und Mitglieder der Kreis-FWG sehr gerne der Einladung aus Herschweiler-Pettersheim am Sonntag, den 8. Februar, zum etwas anderen Neujahrsempfang nach.

Der erste Vorsitzende der Kreis FWG Helge Schwab begrüßte alle Teilnehmer im Dorfgemeinschaftshaus und gab einen kurzen Abriss zum vergangenen Wahljahr und sprach über die konstruktive Arbeit im Kreisausschuss. Ein wichtiges Element der Ansprache war die gute Zusammenarbeit mit der SPD. So kann die FWG verantwortlich im Kreis Kusel etwas bewegen, was auch schon rege genutzt wird. So ist ein Antrag auf eine Zulassungsstelle im Nord- und im Südkreis auf den Weg gebracht worden. Eine Zusammenarbeit ist vereinbart, keine Koalition. Auch diese Aussage war dem ersten Vorsitzenden wichtig.

Margot Schillo, 1. Beigeordnete der Gemeinde Herschweiler-Pettersheim und stellvertretende FWG Kreisvorsitzende gab, als Organisatorin für die dortige FWG , einen kurzen Abriss über den Tagesablauf und erläuterte charmant die Geschichte der Gemeinde Herschweiler-Pettersheim. Mit dem Auto ging es dann in das Diamantschleifermuseum nach Brücken. In zwei Gruppen aufgeteilt führten Herr Helmut Großklos, früher einmal Diamantschleifer der Gemeinde Herschweiler-Pettersheim, sowie Herr Zimmer die Besucher durch das Museum. Dabei ergaben sich auch Verbindungen zu früheren FWG Neujahrsempfängen, so der mit dem Besuch des jüdischen Museums am Steinbach am Glan. Der älteste Diamandschleifer war übrigens Willi Dauber. Er wird jetzt 90 Jahre alt und ist Gründungsmitglied der FWG Herschweiler-Pettersheim . Natürlich hat er der Neujahrswanderung bis zum Schluß begewohnt.

Neue Wege wurden anschließend zu Fuß in Richtung Reismühle beschritten. In der Reismühle konnte die neu ausgebaute Scheune bestaunt werden und bei einer Tasse mild gerösteten Kaffee wurden die Erlebnisse im Museum ausgetauscht. Anschließend ging die Wanderung weiter Richtung Herschweiler-Pettersheim.

"Neues Jahr- Neue Wege beschreiten" bedeutet für die FWG immer einen regen Austausch, einmal mit unterschiedlichen Wander- bzw. Gesprächspartnern, zum anderen politisch oder auch nicht. Alles in allem ein etwas anderer, aktiver Neujahrsempfang, der allen mächtig Spaß gemacht hat. Zum Abschluss wurde im Gasthaus "Zum Hirschen" eingekehrt und der Empfang klang bei einem guten Essen aus. Alle waren sich einig - auch im nächsten Jahr werden wieder neue Wege im Kreis Kusel beschritten und alle bedankten sich recht herzlich für die tolle Organisation

                                           Einladung zum etwas anderen

                                                „Neujahrsempfang 2015“

                                                                                 Liebe Mitglieder und Freunde der FWG,

wir, die Kreis FWG, wünschen Euch allen für das Jahr 2015 alles Gute, Gesundheit, Zufriedenheit und viel Erfolg.

Auch wenn das neue Jahr nicht mehr ganz neu ist, möchten wir alle ganz herzlich zu unserer traditionellen Neujahrswanderung einladen.

Dieses Jahr empfängt euch am

                                                                                       Sonntag, den 8.Februar,

                                                                            die FWG Herschweiler-Pettersheim

                                                                              und freut sich auf euer Kommen.

Termin:                                                                  Sonntag, den 8. Februar 2015
Uhrzeit:                                                                                    11:00 Uhr


Treffpunkt: Gemeinde- und Vereinshaus in Herschweiler-Pettersheim, Am Schäfergarten 12
(von Kusel kommend nach der „Kreissparkasse“ und „Simones Bistro“, gegenüber dem Dorfplatz, scharf rechts den Berg hoch; Parkplätze sind am Haus und am Dorfplatz vorhanden)


Programm:

11:00 Begrüßung und kleiner Imbiss im Gemeinde- und Vereinshaus Herschweiler- Pettersheim

12:00 Besuch und Vorführung im Diamantschleifermuseum in Brücken
http://www.diamantschleifermuseum.de
Eintritt, Führung/ Vorführung ca. 3,00€

14:00 Besuch in der Reismühle/ Kaffeemanufaktur in Krottelbach
http://www.reismuehle.info/

ca. 15:00 Wanderung in der Gemarkung Ohmbach

ca. 16:30 Einkehr und Abschluß im „Gasthaus zum Hirschen“ in Herschweiler-Pettersheim
http://www.gasthaus-zumhirschen.eu/



Um eine bessere Planung ermöglichen zu können bitten wir um eine kurze Rückmeldung/ bzw. Anmeldung:

fwg.herschweiler-pettersheim@web.de oder

margotschillo@web.de ,

Telefon 06384-993234. Vielen Dank.


Wir freuen uns auf gute Gespräche und einen regen Gedankenaustausch sowie gemeinsame, gemütliche Stunden miteinander.


Die „Freie Wählergruppe Herschweiler-Pettersheim e.V.“ und der „Kreisverband Freier Wählergruppen Landkreis Kusel e.V.“







Die freien Wählergruppen Wolfstein sowie Lauterecken haben sich zum 26. November aufgelöst. Damit war der Weg zur Neugründung der Freien Wählergruppe der neu enstehenden Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein frei.

Die Freie Wählergruppe der Verbandsgemeinde Lauterecken-Wolfstein hat sich am 27. November im Stadthaus Lauterecken neu gegründet.





Der etwas andere Neujahrsempfang der freien Wählergruppen im Kreis Kusel     Bilder


Nach dem Motto „Neues Jahr – Neue Wege beschreiten“ trafen wir uns am Sonntag, den 12. Januar in Lauterecken.

Um 11.00 Uhr empfing und begrüßte der erste Vorsitzende der neu gebildeten FWG Lauterecken-Wolfstein Hans Schlemmer eine große Gruppe Mitglieder vieler FWG Ortsgruppen des Kreis Kusel im Ratssaal des Stadthauses in Lauterecken.



Nach einem kleinem Imbiss wurde die Gruppe durch die historische Stadt Lauterecken geführt. Der Weg führte durch den alten, restaurierten Stadtkern zum Schloss. Beeindruckend war das Trauzimmer im Veldenzturm.




Dass noch viel Schweiß und Arbeit im Schloss liegt zeigte der Gruppe ein Blick in den Wappensaal.




Nach dem kleinem Stadtrundgang ging es per Auto zum Eisstock-Club Lauterecken e.V.
Der rührige Verein hat seine in Eigenleistung gebaute Eisstockbahn auf dem Berg in der Nähe der Pfälzerwaldverein Hütte und dem Reiterverein Veldenz e.V.



Viel Spaß hatten alle Beteiligten beim Eisstockschießen. Sogar ein kleiner Wettbewerb wurde ausgelobt. Bei diesem Wettbewerb zeigten die Frauen, dass sie doch sehr viel mehr Gefühl an den Tag legen können als ihre männlichen Gegner.



Zum Abschluss fuhr man in die Lauterecker Toskana um den Tag mit leckeren Essen und guten Gesprächen ausklingen zu lassen.

Ein schöner und gelungener Start in das neue Jahr.